Flugtag

Der 22.1. hat früh begonnen. Wir mussten den noch schlafenden australischen Concierge wecken, der uns unser Auto brachte (gottseidank), wir kamen ohne Stau zum Flughafen, fielen dort in die Emirates Lounge und warteten. Warteten. Warteten, und fragten, eine Viertelstunde vor dem Flug, bei den netten Empfangsdamen nach dem Boarding Call – und erfuhren, dass wir etwa nochmal 1,5 Stunden darauf warten würden müssen. Haben uns in der Lounge häuslich eingerichtet und ein umfangreiches Frühstück genossen. Viel später, im Flugzeug, wurden wir dann gebruncht und mit Orangensaft abgefüllt, während im Cinema Channel ein Film lief, der genau eine halbe Stunde länger gedauert hätte als unser Flug. Der Anflug auf Auckland war spektakulär, der Blick durch die Aussenboardkamera zeigte ein ziemlich schief liegendes Flugzeug sich geradewegs auf die (gerade) Landebahn zubewegen. Erst in der letzten Sekunde, dank Drehung, erfolgte die gelungene (und kaum gespürte) Landung. Gespräch mit Autovermietung, Suche von Hotel, Fahrt durch Stau und Check-In … und der Tag war um.

Bilder auf dem WegKangaroo and Koala SignsLila Vorgartenromantik

Eva